MDESIGN compendium


  Technische Gestaltung > Concurrent Engineering > Simultaneous/Concurrent Engineering > Anforderungen an Produktentwicklungsmodelle  

Produktentwicklungsmodelle unterstützen Planung, Steuerung und Regelung des Unternehmens. Sie werden auch als Supervorgehensweisen betrachtet, die spezifische Konzepte für die Produktentwicklung aufzeigen, z.B. mit Betonung der Entwicklungs- oder Marketingtätigkeiten.

  • Produktentwicklungsmodelle müssen am Unternehmensumfeld ausgerichtet sein und unternehmensspezifisch abgestimmt werden
  • Sie beinhalten Vorgehensweisen zur:
    • ganzheitlichen Betrachtung des Produktentwicklungsprozesses
    • Einbeziehung der Effekte des Produktlebenszyklus
  • Sie berücksichtigen:
    • unternehmensspezifische Ziele und Ressourcen
    • alle Einflussfaktoren vom Marketing bis zu Recycling/Entsorgung
  • Sie verwenden dynamische "Entwicklungsstrukturen", die beliebige Kooperations-, Kombinations- und Kommunikationsformen unterstützen
  • verstärkte Einbeziehung der Rechnerunterstützung 
 Impressum - Datenschutz - AGB - Nutzungsbedingungen -  Cookies  -  © 2024 TEDATA GmbH INGGO V 5.0.0