MDESIGN compendium


  Vertiefende C-Techniken > Virtuelle Produktentwicklung > Design und Styling in der virtuellen Produktentwicklung > Ansätze zur Strukturierung des Desingprozesses  

In der Literatur wird die Produktentstehung diskutiert sowie der Konstruktionsprozess systematisiert, analysiert und methodisch unterstützt. Für das Design finden sich zahlreiche Abhandlungen, die sich mit seiner Bedeutung als Marketinginstrument, aus Kundensicht und mit philosophischen Aspekten befassen. Eine Betrachtung des Designs aus Prozesssicht und die detaillierte Untersuchung seiner Teilprozesse bleibt in der wissenschaftlichen Betrachtung weitgehend unberücksichtigt. Einige Ansätze diskutieren den Designprozess, gliedern ihn in Phasenmodelle und strukturieren die einzelnen Prozessschritte in anschaulicher Weise von der ersten Idee bis zum fertigen Modell beziehungsweise dem Designfreeze1. [Gess-01] In den folgenden Unterkapiteln werden zwei dieser Ansätze näher erläutert.

1 Der Gestaltungsraum für das Design ist beim Designfreeze auf Null reduziert [Gess-01].

 Impressum - Datenschutz - AGB - Nutzungsbedingungen -  Cookies  -  © 2024 TEDATA GmbH INGGO V 5.0.0